Was sind meine Stärken?

Den meisten Menschen fällt es schwer, Ihre Stärken zu benennen? Doch warum ist das so? Die Antwort liegt auf der Hand. Die meisten Menschen wurden mit Glaubenssätzen wie “Eigenlob stinkt“, “Angeber mag niemand” etc. erzogen.

Im Bewerbungsprozess ist es aber wichtig, sich selbst gut darzustellen. Denn wir machen Werbung für uns! Und dazu gehört auch, unsere guten Eigenschaften hervorzuheben , um für unser Gegenüber interessant zu sein.

auf die Position kommt’s an!

Woran erkennt man nun Stärken überhaupt? Handelt es sich um Eigenschaften, die immer gut sind?

Die wenigsten Eigenschaften sind per se gut oder schlecht. Sie sind nur dann eine Stärke, wenn sie in einer bestimmten Situation benötigt werden.

Stellen Sie sich vor, jemand der in einem kreativen Job arbeitet, ist penibel und ordentlich? Meistens sind Menschen, die besonders kreativ sind, das genaue Gegenteil. Daher ist in diesem Beispiel die Ordnungsliebe eher hinderlich und keine Stärke für einen Kreativberuf.

Das heißt, was in einer bestimmten Situation eine Schwäche ist, kann in einer anderen eine große Stärke sein.

Daher müssen Sie sich anfänglich die Frage stellen, welche Eigenschaften für die Position eine Stärke darstellen, auf die Sie sich bewerben wollen.

Warum es so schwer ist, die eigenen Stärken herauszufinden.

Viele unsere positiven Eigenschaften sind angeboren. Manch andere erlernen wir während unserer Kindheit. In jedem Fall sind sie uns sehr vertraut und eigentlich ganz normal. Wir erkennen daran nichts besonderes. Und oft erscheinen uns unsere Stärken deshalb auch nicht erwähnenswert.

Fragen, die Sie sich stellen sollten!

Aber denken Sie mal nach. Gibt es in Ihrer Familie oder in Ihrem Freundeskreis jemanden, der so gänzlich anders tickt als Sie? Jemanden, der überall hin zu spät kommt? Erscheint Ihnen die Wohnung des Nachbarn völlig chaotisch? Nervt Sie die Nachbarin, die Geheimnis für sich behalten kann? Finden Sie Herrn Müller seltsam, weil es sich immer daneben benimmt und sich nicht an seine Umgebung anpassen kann?

Kennen Sie jemanden der anderen nicht zuhören kann und dabei noch erwartet, dass man sein ständiges Gequatsche erduldet? Fällt Ihnen jemand ein, der es – für Sie völlig unverständlich – hasst, Rätsel zu lösen?

Mögen Sie Ihre beste Freundin, sind aber genervt, weil sie ewig braucht, um sich beim Shoppen für Schuhe zu entscheiden? Kann es sein, dass Sie auch nicht verstehen, dass sie ohne Plan in der Einkaufsstraße herumirrt und dabei viele leere Kilometer läuft!

Gratuliere, wenn Sie solche Menschen kennen, dann sind Sie selbst ordnungsliebend, pünktlich, vertrauensvoll und wahrscheinlich loyal, anpassungsfähig, ein aufmerksamer Zuhörer, analytisch, entscheidungsfreudig und strukturiert!

Die Eigenschaften, die uns an anderen Menschen auffallen, haben wir meist selbst nicht, bzw. “ticken” wir genau gegenteilig!

Umgekehrt können Sie natürlich auch Ihre Schwächen herausfinden, indem Sie sich fragen, was andere an Ihnen stört. Ein umfassendes Bild erhalten Sie durch eine SWOT Analyse.

www.dieBusinesscoach.at

Lesen Sie auch: “nennen Sie uns drei Ihrer Schwächen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.